Samstag, 7. April 2012

... re-lachsen 太極圖 / 太极图



太極圖 / 太极图

  Yin Yang
„Symbol des sehr großen Äußersten/Höchsten“

.... nun, ist das nicht etwas hoch gegriffen?

Ein selbst ausgedachtes Küchenexperiment:


Lachs ist lecker! 


Oft ist jedoch die dünne Seite schon trocken 
bevor die dicke gut ist.
Prima, dass zwei essen wollen, 
dann hat man zwei Filets.
In 69 Position aufeinander gelegt - perfekt ! 

Das ist die Idee !

Eine Marinade 
aus Dijon-Senf, Zitrone, Honig, Dill, 
Salz und Pfeffer ist schnell zusammen gerührt.


Ein Filet wird damit bestrichen, das andere darüber gelegt und das Päckchen mit kleine Spießen fixiert.


Nun haben wir zwei Hautseiten die den Fisch vor dem Austrocknen schützen.


Sieht das nicht köstlich aus?

Dazu gibt es neue Pellkartoffeln ...


... und klassische 
Frankfurter Grüne Soße
und zwar für dieses Jahr 
die erste aus dem eigenen Garten !!



Das Abendessen am Karfreitag sollte gleichzeitig 
ein angemessenes Geburtstagsessen werden! 
Das ist gelungen! 
Es war der köstlichste Lachs den wir seit langem 
gegessen haben.

Klar, es spricht natürlich auch vor allem die Optik für den Namen 
"Lachs Yin Yang"


Ich wünsche euch allen ein wunderbares Osterfest und fröhliches Eiersuchen!




LG, Anke